rsd-architekt
ricarda schulze dieckhoff
Wohnhaus in Gladbeck
- Neubau 1996 -
Es sollte ein Wohnhaus typisch für das Ruhrgebiet werden. Daraus erwuchs der Gedanke eines klaren einfachen Baukörpers, also ein strenger Kubus mit Satteldach ohne Dachüberstand, der hauptsächlich aus der Materialität des Klinkers lebt.

Der Kohle-Buntbrand-Klinker wurde im wilden Verband vermauert. Der Innenraum lebt von der Großzügigkeit einer Diele mit offenem Treppenraum - vom Keller bis zum Obergeschoß durchgehend, - aber auch von der Abgeschlossenheit eines Wohn- Eßraumes mit kleinen und großen Ausblicken in den Garten.

Die Stahltreppe und die Stahlträger über allen großen Fensterelementen und der Eingangstür sowie die Stahlkonstruktion des Vordaches zeigen einen weiteren charakteristischen Baustoff der Region.